Schloss Ljung

Tagebücher, Archive und Versteigerungsprotokolle können uns zurück bis ins 17. Jahrhundert führen.

Graf  Fredrik Axel von Fersen der Ältere, einer der mächtigsten Männer Schwedens, politisch und ökonomisch, entschloss sich 1774 das jetzige Schloss zu bauen.

Es dauerte jedoch etwa 20 Jahre bis es fertiggebaut war.

Als Architekt wurde Jean Erik Rehn beauftragt, ebenso zeichnete Rehn die Einrichtung, die unter anderem auch die für die damalige Zeit modernen Kolonnenkachelöfen enthielt.

Heute wird das Schloss als eines der wichtigsten Baumonumente Schwedens in der Zeit des Neoklassizismus beurteilt.

Das Schloss liegt sehr schön in einem englischen Park zwischen dem Fluss Motala Ström und Göta Kanal.

Das Schloss ist seit 1939 unbewohnt doch in der Sommerzeit macht der Verein

Föreningen Ljungs Slott Bevarande

es möglich das Schloss zu besichtigen.

Weitere Informationen unter dem Link Öppetider/Hitta oss”.

 

Einer unserer Guides zeittypisch gekleidet.  Foto: Göran Billeson